Programm

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Hier finden Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Infos und Hinweise zur Anmeldung und unseren Gebühren sowie zum Widerruf und zum Datenschutz. Wenn Sie Fragen haben, beraten wir Sie gerne telefonisch oder persönlich.

1. Anmeldung

Zu allen Veranstaltungen des JFB ist eine Anmeldung erforderlich. Diese kann persönlich, schriftlich, telefonisch oder über das Internet erfolgen. Die Anmeldung zu den Kursen ist verbindlich. Mit einer Anmeldung erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an und verpflichten sich zur Zahlung der jeweils angegebenen Kursgebühr. Diese wird mit Beginn des Kurses fällig. Eine schriftliche Bestätigung der Anmeldung erfolgt in der Regel nicht. Für einzelne Veranstaltungen (z. B. mehrtägige Fortbildungen) können gesonderte Anmeldebedingungen gelten.


Für Verwaltungs- und Abrechnungszwecke werden mit der Anmeldung personenbezogene Daten erhoben und elektronisch gespeichert. Eine Teilnahme an Veranstaltungen des JFB ist ansonsten nicht möglich. Die Erhebung der Daten unterliegt den Richtlinien des Datenschutzgesetzes. Ihre Angaben werden vertraulich behandelt.

 

2. Abmeldung

Eine Abmeldung (auch im Krankheitsfall) von einem Kursangebot ist nur bis eine Woche vor Kursbeginn - bei beruflichen Fort- und Weiterbildungen bis fünf Wochen vor Beginn - kostenfrei möglich. Eine Abmeldung beim Dozenten ist unwirksam. Sie muss nachweislich telefonisch, schriftlich, per Fax, persönlich oder per E-Mail erfolgen. Die Teilnahmegebühren werden auch dann fällig, wenn eine Abmeldung später als zu den oben genannten Fristen erfolgt. Bei Verhinderung bieten wir Ihnen an, eine vertretende Person zu benennen.

Eine Nichtteilnahme, unregelmäßiger Besuch oder vorzeitiges Ausscheiden entbinden nicht von der Pflicht zur Zahlung des Entgelts.

3. Teilnehmergebühren

Mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung wird in der Regel ein Entgelt fällig. Wenn nicht anders vermerkt, sind Kosten für Lernmittel, Unterrichtsmaterialien und Arbeitsmaterialien nicht im Entgelt enthalten. Um Verwaltungskosten gering zu halten und zukünftige Gebührenerhöhungen zu vermeiden, geben Sie bitte bei der Anmeldung Ihre Kontoverbindung an und erteilen Sie uns ein Sepa-Lastschrift-Mandat. Die Teilnahmegebühr wird dann zu Kursbeginn von Ihrem Konto eingezogen. Teilen Sie uns eine Änderung Ihrer Bankverbindung bitte unverzüglich mit. Auf Wunsch können Sie eine Rechnung erhalten und die Kursgebühr überweisen. Bei beruflichen Fortbildungen können Rechnungen auch auf den Träger oder eine Einrichtung ausgestellt werden. Die Zahlung der Gebühr kann nach Absprache auch in Teilbeträgen erfolgen.

Eine Erstattung der Kursgebühren ist nur bei einer fristgerechten Abmeldung und bei Veranstaltungen, möglich, die aufgrund einer Absage des JFB nicht stattfinden können.

4. Kursdurchführung

Für alle Kurse gilt eine festgelegte Mindestteilnehmerzahl, die bei Unterschreitung den Ausfall des Kurses zur Folge haben kann. Wenn eine Durchführung nicht möglich ist, werden wir Sie telefonisch oder schriftlich informieren. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.Falls eine Veranstaltung ausgebucht ist, wird eine Warteliste in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen angelegt. Hierzu erfolgt eine Benachrichtigung.

Wenn es notwendig ist inhaltliche, methodische oder organisatorische Änderungen vorzunehmen, sind wir dazu berechtigt. So können wir im Bedarfsfall (z. B. Krankheit od. Unfall eines Dozenten) den Kurs durch einen anderen, für das Thema gleichqualifizierten Dozenten ersetzen.

Die im Rahmend der Kurse zur Verfügung gestellten Dokumente werden nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt. Haftung für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind ausgeschlossen.

5. Ermäßigungen

Sondermittel
Falls das Land NRW zusätzliche Finanzmittel bewilligt, können in Veranstaltungen der Familienbildungsstätte Gebührenermäßigungen bis 50% für bestimmte Personengruppen (zum Beispiel kinderreiche Familien, Arbeitslose oder Hartz IV-Empfänger/-innen und deren Familien, Alleinerziehende, Teilnehmende mit Migrationshintergrund sowie Menschen mit Behinderung) gegeben werden.

Familiengutschein des Kreises Borken

Eltern im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes erhalten zur Geburt jeden Kindes einen Familiengutschein in Höhe von 50,00 EUR, der bei uns eingelöst werden kann. Der Gutschein ist gültig für Angebote die das Zusammenleben in der Familie fördern und zur Stärkung der Erziehungskompetenz der Eltern beitragen. Kursangebote, für die der Gutschein gültig ist, sind z. B. Eltern-Kind-Kurse, Elterntrainings oder pädagogische Vorträge. Ob der Familiengutschein für eine spezielle Veranstaltung gültig ist, erfragen Sie bitte im Einzelfall.

Ahauser Familienpass

Der Ahauser Familienpass kann für fast alle Kurse und Seminare im GKF –Gesundheit für Kind und Familie in Ahaus eingesetzt werden. Sie erhalten einen Nachlass der Gebühren um 50%. Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, wenn Sie Inhaber/-in eines Familienpasses der Stadt Ahaus sind.

Kurse zur Gesundheitsvorsorge

Bei bestimmten Kursen, die der Gesundheitsvorsorge dienen, erstatten die gesetzlichen Krankenkassen bei regelmäßiger Teilnahme einen Teil der Kursgebühr. Die Teilnehmer/-innen können die Gebührenermäßigung nach Beendigung des Kurses mit Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung bei der Krankenkasse beantragen. Fragen Sie Ihre Krankenkasse!

Ehrenamtskarte NRW

Um ehrenamtliches Engagement zu würdigen, kann die Ehrenamtskarte NRW beim JFB mit einer zwanzigprozentigen Ermäßigung auf alle Veranstaltungen angerechnet werden. Ausgenommen sind Internatsveranstaltungen.

Bildungsscheck und Bildungsprämie

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie vom Land NRW bzw. vom Bund einen Zuschuss zu Ihren Weiterbildungskosten erhalten. Zu den aktuellen Förderbedingungen können Sie sich auf folgenden Internetseiten informieren: Bildungsscheck: www.arbeit.nrw.de Bildungsprämie: www.bildungspraemie.info

6. Haftung

Für die Garderobe, nicht beaufsichtigte Gegenstände sowie Beschädigung von Eigentum der Teilnehmenden kann keine Haftung übernommen werden. Die Teilnahme an den Kursen ist auf eigene Gefahr.

7. Widerrufsrecht

Sie können bei telefonischen Anmeldungen bzw. bei Anmeldungen über unsere Internet-Seite Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angaben von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax oder E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit dem Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an das Jugend- und Familienbildungswerk e.V., Weststr. 9, 48703 Stadtlohn bzw. info@jfb-stadtlohn.de.

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzen, z. B. Zinsen, herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung, z. B. Unterrichtsmaterialien, ganz oder teilweise nur im verschlechterten Zustand zurückgeben, müssen Sie uns insoweit gegebenenfalls Wertersatz leisten. Das gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

8. Datenschutz

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Mit der Anmeldung erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihre personenbezogenen Daten erhoben, verarbeitet und gespeichert werden. Das JFB beachtet die einschlägigen Datenschutzvorschriften und verwendet diese Daten ausschließlich zur Erbringung seiner Dienstleistung.(Siehe Punkt Datenschutz)

9. Gültigkeit

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die Vertragspartner werden die unwirksame Bestimmung durch eine solche Wirksame ersetzen, die dem Willen der Vertragspartner am nächsten kommt.