Programm

Durchführung - Verfahren und Inhalte

Der Tag ist zeitlich strukturiert und in drei Teilen organisiert. Die Potentialanalyse beginnt morgens mit der Begrüßung der Gruppe durch das Team, einem kurzem Abriss über das „NÜS“, dem Anlegen des Portfolioinstruments, einer Selbsteinschätzung der SuS und einem kognitivem Leistungstest.

Nach dem Auftakt werden den SuS die Leitfragen für den Tag vorgestellt. Danach werden sie in verschiedene Lern- und Arbeitsgruppen aufgeteilt. Im zweiten Teil des Tages bewältigen die SuS verschiedene spannende und an die Altersgruppe angepasste handlungsorientierte Aufgaben. Während dieser Aufgaben werden sie von unserem geschulten pädagogischen Personal angeleitet, beobachtet und bewertet.

Im Anschluss an eine 45-minütige Mittagspause beginnt der dritte Teil des Tages. Hier werden alle Informationen und Ergebnisse unter Berücksichtigung des „Geva-Talentecheck“ zusammengetragen und ausgewertet. Die Auswertungen dieser Ergebnisse und die im ersten Teil erstellte Selbsteinschätzung der SuS bilden die Basis für die individuellen 30-minütigen Einzelgespräche und sind Grundlage für unsere Dokumentationen.