Programm / Programm / Gesund leben - gesund bleiben / Gesundheit und Krankheit
Programm / Programm / Gesund leben - gesund bleiben / Gesundheit und Krankheit
Seite 1 von 2

Anmeldung möglich Gesprächskreis für Menschen in Krisenzeiten (531-081)

Mi. 12.09.2018 (19:00 - 20:30 Uhr) - Mi. 12.12.2018 in Ahaus, GKF - Gesundheit für Kind und Familie, Bahnhofstr.93
Donzentin: Heilpraktikerin für PsychotherapieHeike van Ravenstein

Durch eine schwere Erkrankung, persönliche Schicksalsschläge oder Trennungen werden Menschen aus Ihrem Lebensalltag gerissen und fühlen sich allein und oftmals hilflos. In diesem Gesprächskreis haben Betroffene die Möglichkeit, sich aus ihrer Isolation herauszubewegen, für Fragen und Nöte im gemeinsamen Gespräch Verständnis zu finden und vertrauensvollen Kontakt zu anderen aufzubauen. Der Besuch wird streng vertraulich behandelt.

Plätze frei Dorn Selbsthilfeübungen (533-645)

Mo. 29.10.2018 (18:00 - 19:30 Uhr) - Mo. 26.11.2018 in Stadtlohn, Weststraße 9
Donzentin: Claudia Weinkauf

Dieter Dorn entwickelte altes Volkswissen zu einer modernen, sanften, dynamischen Gelenks- und Wirbelkörpereinrenkung weiter. Alle Korrekturen werden nur unter Bewegung durchgeführt und sind dadurch frei von schädlichen Nebenwirkungen. Es können auch schon lange vorhandene Probleme im Bewegungsapparat gemindert, ja oft sogar behoben werden. Zuerst werden Beckenschiefstand und Verwringung gerichtet, Hüft-, Knie- und Sprunggelenke korrigiert, sodass sich der Körper wieder auf- und ausrichten kann. Erst dann arbeiten wir uns nach oben weiter.
In der Dorn-Methode gibt es viele Selbsthilfeübungen, die leicht erlernbar sind und wenig Zeit in Anspruch nehmen, sondern auch sehr effektiv und zur Selbstbehandlung und Vorbeugung bestens geeignet sind. Bitte bequeme Kleidung, dicke Socken und ein Handtuch mitbringen.

Plätze frei Erste Hilfe und Notfallmaßnahmen am Kind (424-477)

Mi. 07.11.2018 (19:45 - 22:00 Uhr) - Mi. 21.11.2018 in Ahaus, Elisabeth Rack-Haus, DRK Ortsverein, Parallelstr. 40
Dozent: DRK Erste Hilfe AusbilderDaniel Dobbrunz

Unfälle zu Hause, beim Sport und in der Freizeit geschehen weitaus häufiger als Verkehrsunfälle. Überdies können akute Erkrankungen im Kindesalter eine schnelle Hilfe nötig machen. Sie müssen sowohl bei einfachen Verletzungen als auch bei akuten Erkrankungen schnell reagieren und sicher handeln. Die Herz-Lungen-Wiederbelebung wird demonstriert und unter Anleitung von jedem Teilnehmer an einer Puppe geübt.

Plätze frei Homöopathische Hausapotheke und Hausmittel für Kinder (531-103)

Mi. 07.11.2018 (19:30 - 21:45 Uhr) - Mi. 21.11.2018 in Stadtlohn, Weststraße 9
Donzentin: Susanne Schwering

In dieser Vortragsreihe lernen Eltern die Krankheitssymptome ihrer Kinder zu erkennen, zu deuten und das richtige homöopathische Mittel anzuwenden. Die Homöopathie stärkt die Abwehrkräfte des Kindes und unterstützt es in einer gesunden Entwicklung
Sie erlernen
- die Grundlagen der Homöopathie
- den korrekten Gebrauch der homöopathischen Mittel
- die Anwendung alternativer Hausmittel, wie Wickel, Ohrkerzen & Zwiebelsäckchen
- eine Beschreibung der wichtigsten homöopathischen Mittel, die in eine Hausapotheke gehören.


Ein begleitendes Buch kann für 7,50 Euro erworben werden

Plätze frei Ständiges Gedanken machen – wie komme ich da endlich raus? (511-012)

Di. 13.11.2018 20:00 - 21:30 Uhr in Stadtlohn, Weststraße 9
Dozent: Sven Büdding

Wer kennt es nicht, dass man sich ständig Gedanken über sein Leben macht oder innerlich unruhig ist. Viele Menschen sind andauernd in der Zukunft, oder in der Vergangenheit und viele schaffen es nicht abzuschalten von der Arbeit, dem Umfeld oder Krankheiten.
Bei vielen Menschen ist dies so stark geworden, dass sie nicht mehr abschalten können und sie…
• nicht mehr zur Ruhe kommen,
• ständig Sorgen haben,
• gestresst sind,
• Schlafprobleme plagen
• Unwohlsein und Ängste haben

Wir werden Ihre Fragen besprechen und erläutern, auf welche Weise das Gehirn in Zusammenarbeit durch klinische Hypnose neue Reaktionsmöglichkeiten bekommt. Das Ergebnis ist u.a., dass sich der Mensch tatsächlich deutlich weniger Gedanken macht.
Diese moderne Art der Hypnose hat nichts mit der Show- oder Pendelhypnose aus den Medien zu tun und wir besprechen zusammen den genauen Unterschied.

Plätze frei Nichtraucher, weil ich es will - Infoabend (531-069)

Di. 13.11.2018 19:30 - 21:00 Uhr in Ahaus, GKF - Gesundheit für Kind und Familie, Bahnhofstr.93
Dozent: Reinhard van Loh

Dieses Seminar ist an alle gerichtet, die schon lange mit dem Rauchen aufhören wollten. Jetzt haben sie einen guten Grund! Hier wird vor allem die Motivation zur Verhaltensänderung gestärkt. Die Teilnehmenden lernen, persönliche Zielsetzungen für ein rauchfreies Leben zu entwickeln. Die Motivation und der durchgängige Erfolg werden durch praktische Übungen (Entspannung und Akupressur) und Arbeitsmittel (Motivations-CD, Arbeitsbuch) unterstützt. Mit der Aussicht auf die neue Lebensqualität ist es vielen Teilnehmenden in früheren Seminaren gelungen, endgültig dem blauen Dunst zu entsagen. Der Besuch des Informationsabends ist kostenlos und verpflichtet nicht zur Teilnahme. Die meisten Krankenkassen gewähren einen Zuschuss.

Plätze frei "Kommunikation und Demenz" - Wie kommuniziere ich mit Demenzerkrankten? (511-022)

Mi. 14.11.2018 18:30 - 20:00 Uhr in Stadtlohn, Weststraße 9
Donzentin: Anna Hesker

Im Laufe einer Demenzerkrankung fällt den Betroffenen häufig das Kommunizieren schwer: Worte fehlen; Sätze werden nicht zu Ende gebracht (und nicht zu Ende gedacht); das Reagieren auf gestellte Fragen geschieht verzögert und/oder bleibt aus; Menschen verstummen und ziehen sich immer mehr zurück.
Angehörigen fällt es hingegen schwer, einem Betroffenen zu folgen, wenn er etwas erzählt.
Manchmal fehlen auch Zeit und Geduld abzuwarten, bis der Betroffene seine Mitteilung zu Ende bringt. Häufig folgen darauf Wut, Frustration und/oder Hilflosigkeit bei den Betroffenen. Kommunikationsprobleme und Missverständnisse sind dann keine Seltenheit.
Im Vortrag lernen Sie Hintergrundwissen über Demenz und wie man durch Kommunikationsstrategien schwierige Situationen vermeidet oder umgeht, um dadurch die Kommunikationsfähigkeit des Betroffenen zu verbessern.

Plätze frei Nichtraucher, weil ich es will - Seminar (531-070)

Sa. 17.11.2018 (10:00 - 16:30 Uhr) - So. 18.11.2018 in Ahaus, GKF - Gesundheit für Kind und Familie, Bahnhofstr. 93, Raum "Sonnenstrahl"
Dozent: Reinhard van Loh

Dieses Seminar ist an alle gerichtet, die schon lange mit dem Rauchen aufhören wollten. Jetzt haben sie einen guten Grund! Hier wird vor allem die Motivation zur Verhaltensänderung gestärkt. Die Teilnehmenden lernen, persönliche Zielsetzungen für ein rauchfreies Leben zu entwickeln. Die Motivation und der durchgängige Erfolg werden durch praktische Übungen (Entspannung und Akupressur) und Arbeitsmittel (Motivations-CD, Arbeitsbuch) unterstützt. Mit der Aussicht auf die neue Lebensqualität ist es vielen Teilnehmenden in früheren Seminaren gelungen, endgültig dem blauen Dunst zu entsagen. Der Besuch des Informationsabends ist kostenlos und verpflichtet nicht zur Teilnahme. Die meisten Krankenkassen gewähren einen Zuschuss.

Plätze frei Der kleine Ersthelfer - Kinder lernen die Erste Hilfe (414-461)

Sa. 24.11.2018 09:30 - 14:00 Uhr in Ahaus, GKF - Gesundheit für Kind und Familie, Bahnhofstr. 93, Raum "Sonnenstrahl"
Dozent: Holger Janning

Auch kleine Kinder können in Notfallsituationen geraten, wo sie Anderen durch ihr Wissen helfen können. In diesem Erste Hilfe Lehrgang für Kinder ab 6 Jahren lernen sie auf kindgerechte Weise in Notfällen richtig zu handeln. Absetzen eines Notrufes, Rettungsgriffe, stabile Seitenlage, Herz-Lungen-Wiederbelebung u.v.m. Auf spielerische Weise werden in kleinen Rollenspielen Unfallsituationen nachgespielt und das Helfen geübt. So sind die kleinen Ersthelfer im realen Notfall gut vorbereitet.

Plätze frei Schlafprobleme - Wie kann ich wieder gesund schlafen? (511-020)

Di. 04.12.2018 20:00 - 21:30 Uhr in Stadtlohn, Weststraße 9
Dozent: Sven Büdding

Viele Menschen können sich durch Ihre Schlafprobleme über Tag nicht richtig konzentrieren. Das Nervenkostüm ist dünn und so reagiert man schnell mit gereizter Stimmung. Die Motivation für sich selbst aktiv etwas zu tun, wird Schritt für Schritt weniger, da das Energie- und Kraftlevel des Körpers sinkt.
Häufige Schlafprobleme sind…

• Schlechtes einschlafen durch Gedanken kreisen
• Nachts häufig aufwachen
• Unangenehme Träume
• Früherwachen am Morgen und nicht wieder einschlafen können

Dies sind Gewohnheiten, die den Menschen langfristig schwächen und diverse andere Folgen entstehen lassen. Das Gehirn hat sich im Laufe des Lebens diese hinderlichen Verhaltensweisen antrainiert und der Mensch kann oft nur wenig bewusst dagegen machen. Eine Lösung der Schulmedizin sind Medikamente, die die Symptome einschränken sollen. Leider wird dadurch aber nicht die Ursache im Gehirn verändert, sondern nur die Auswirkung geblockt.
Wenn Sie sich über eine andere gesunde Alternative informieren möchten, so lade wir Sie herzlich zum Infoabend ein. In ruhiger Runde besprechen wir wie und warum die Erkenntnisse der Hirnforschung die klinische Hypnose als Lösungsmittel nutzt.



Seite 1 von 2