Programm / Programm / Lernen in Beruf und Alltag / Themen des Alltags
Programm / Programm / Lernen in Beruf und Alltag / Themen des Alltags

Anmeldung möglich Fototreff (543-560)

Fr. 12.01.2018 (20:00 - 22:15 Uhr) - Fr. 14.12.2018 in Stadtlohn, Weststraße 9
Donzentin: Viola Richter

Der „Fototreff“ ist eine Interessensgemeinschaft für alle Fotobegeisterten. Mitmachen kann jeder, es reicht schon eine (bevorzugt digitale) Kamera, guter Wille und Interesse, sich mit anderen auszutauschen und voneinander zu lernen.
Gemeinsam werden Themen wie Kameratechnik, Bildgestaltung und Bildbearbeitung besprochen und auch in der Praxis vertieft. Als Highlight werden gemeinsam Fotoshooting und -exkursionen organisiert. Die Treffen finden regelmäßig am 2. und 4. Freitag des Monats um 20 Uhr statt

Anmeldung möglich Allein sein war gestern (543-113)

Do. 18.01.2018 (20:00 - 22:15 Uhr) - Do. 20.12.2018 in Stadtlohn, Weststraße 9
Donzentin: Christa Mast

Unter diesem Motto ist eine Interessensgemeinschaft von 50-65-jährigen, alleinstehenden Frauen und Männern entstanden. Zusammen werden gemeinsame Ausflüge und andere Aktivitäten, nach Interesse auch in kleineren Gruppen, geplant und organisiert. Ziel dieser Gemeinschaft ist es, nicht nur die Freizeit in Gesellschaft zu verbringen, sondern auch ein soziales Netzwerk aufzubauen, in dem man sich austauscht, lacht, unterstützt und hilft, denn: „Allein sein sollte gestern gewesen sein“.
Interessierte in dieser Altersgruppe, die sich angesprochen fühlen und sich aktiv mit einbringen möchten, sind jederzeit herzlich willkommen. Die Gruppe trifft sich monatlich zur Planung und Besprechung jeweils am 3. Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr im JFB.

Plätze frei Nie wieder sprachlos (510-044)

Sa. 17.11.2018 10:00 - 14:00 Uhr in Stadtlohn, Weststraße 9
Donzentin: Ute Uphues

Sie kennen die Situation: Wenn Sie von jemandem beleidigt, kritisiert oder bloßgestellt werden, sind Sie in diesem Moment einfach sprachlos und fühlen sich unwohl. Stunden später fallen Ihnen natürlich gute Kontersprüche ein. Damit Sie für die Zukunft mit schlagfertigen und humorvollen Antworten gewappnet sind, gönnen Sie sich doch einfach dieses unterhaltsame und effektive Seminar. Im Rahmen dieser Veranstaltung lernen Sie:
• Ihre Souveränität als Basis aufzubauen
• Souverän durch Stimme und Körperhaltung zu überzeugen
• Blockaden verstehen und sie zu durchbrechen
• Grundfertigkeiten zur Schlagfertigkeit
• Unangemessener Kritik zu begegnen
• Andere zum Lachen zu bringen

Anmeldung möglich Tagesseminar: Achtsamkeit – Klarer spüren, bewusster handeln (543-133)

Sa. 17.11.2018 09:00 - 16:00 Uhr in Stadtlohn, Weststraße 9
Dozent: Daniel Schwanekamp

Das Stichwort „Achtsamkeit“ taucht immer häufiger auf. Selbst Wirtschaftsunternehmen haben erkannt, dass Achtsamkeit Menschen gut tut und sich lohnt. Achtsamkeit ermöglicht zum Beispiel das bewusste Erkennen erschöpfender Verhaltensmuster, um diese zum Positiven zu verändern. Auch bietet sie die Chance, Kreativität oder Mut zu wecken. So entsteht die Möglichkeit, im Kontakt mit anderen (Partnerschaft, Familie und Freunde, Beruf) und im Umgang mit sich selbst authentischer zu handeln. Man lebt „echter“, was stets einen Zuwachs an Vitalität bewirkt.
Das Seminar behandelt sowohl die theoretischen wie auch die praktischen Aspekte von Achtsamkeit. Neben Kenntnissen zu Bewusstsein, Wahrnehmung und Aufmerksamkeitsfokus werden konkrete Achtsamkeitsübungen erläutert, gemeinsam angewendet und reflektiert. Außerdem wird die von Harald Reinhardt und Birgit Haus entwickelte „Dialogische Achtsamkeit“ erörtert.

Plätze frei Kraft für den Alltag - ein ermutigender Vortrag (410-028)

Di. 04.12.2018 19:00 - 20:30 Uhr in Stadtlohn, Weststraße 9
Dozent: Otto Pötter

Durch Reizüberflutung trauen wir unseren eigenen Sehnsüchten und Wünschen häufig nicht mehr. Dabei entmutigt Wünschen ohne zu handeln, verwirrt uns und führt zur Resignation. Stattdessen verlieren wir uns in blinden Aktionismus, an dessen Ende nicht selten ein Burnout steht. Durch eine Aufgabe für die man brennt, können Glaube und Zuversicht (wieder) wachsen .
Hilde Domin (1909 - 2006) rät: „Weniger Aktion, zur Ruhe kommen und dem Wunder einfach mal vertrauensvoll die offene Hand hinhalten."
Herr Pötter ist Dozent für logotherapeutische (sinnzentrierte) Persönlichkeitsentwicklung nach Viktor E. Frankl unter Berücksichtigung der Individualpsychologie nach Alfred Adler.

Plätze frei Das Auge des Herzens – Der besondere Jahresrückblick (543-134)

Do. 13.12.2018 19:00 - 20:30 Uhr in Stadtlohn, Weststraße 9
Dozent: Daniel Schwanekamp

Dieser besondere Jahresrückblick lädt Sie ein, in entschleunigter Atmosphäre zu sich zu kommen und mit dem Auge des Herzens auf das vergangene und das kommende Jahr zu schauen. Ziel ist, das vergangene Jahr mit all seinen Facetten anzunehmen, um sich anschließend aus einem Gefühl des Friedens und der Vorfreude den Möglichkeiten des neuen Jahrs zuzuwenden.
Im Stuhlkreis wird mit nach innen gewandter Aufmerksamkeit zunächst das vergangene Jahr tiefer erkundet. Dabei soll neben dem Blick auf die schönen Erlebnisse deutlich werden, welche Versäumnisse, ungeklärten Konflikte, zu wenig beachtete Bedürfnisse u.ä. in den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aktiv sind und sie möglicherweise daran hindern, unbeschwert die Schwelle zum neuen Jahr zu überschreiten.
Im Anschluss daran wird mit einem kleinen Ritual eine friedvolle Annahme dieser „Hindernisse“ unterstützt.
Der dadurch entstandene innere Friede ist Ausgangspunkt für den Blick hin zum kommenden Jahr. Nun wenden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Frage zu, was Ihnen Freude im Leben bereitet und wie Sie der Freude im neuen Jahr mehr Raum geben könnten.
Unterstützt wird dieser besondere Jahresrückblick durch Musik, Kerzenlicht und die Möglichkeit, Malereien anzufertigen.
Freuen Sie sich auf einen besinnlichen Abend, wo Gemeinschaft, Friede und Vorfreude im Mittelpunkt stehen.